Zinsgünstiges Darlehen KfW-Bank

Da die zu finanzierenden Kreditsummen im Rahmen einer Baufinanzierung recht hoch sind, ist auch die Belastung in Form der Darlehensrate hoch. Um die Belastung zu reduzieren, ist es von Vorteil, wenn man nicht die gesamte benötigte Geldsumme finanzieren muss, sondern über Eigenkapital verfügt. Auch wenn es keine festen Regeln bezüglich des Eigenkapital-Anteils am gesamten Finanzierungsbedarf gibt, so wird dennoch ein Eigenkapital in Höhe von 15 bis 20 Prozent als gute Basis für die Baufinanzierung angesehen. Vom Grundsatz her ist es allerdings auch möglich, eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital vorzunehmen.

 

Allerdings gibt es dennoch einige Schwierigkeiten, die bei einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital auf den Kreditnehmer zukommen können. Die erste Schwierigkeit besteht darin, überhaupt von der Bank eine Vollfinanzierung zu erhalten. Da bei Hypothekendarlehen in der Regel nur 60 Prozent des Beleihungswertes durch eine erstrangige Grundschuld besichert werden, was bei weiteren Sicherheiten auf maximal 80 Prozent erweitert werden kann, müssten also rund 20 Prozent der gesamten Darlehenssumme von der Bank „blanko“ vergeben werden, wenn kein Eigenkapital vorhanden ist. Dieses ist in der Regel nur bei sehr guter Bonität des Kunden möglich.

 

Das zweite Problem könnte darin bestehen, dass die Kreditrate für den Kreditnehmer nur sehr schwer oder gar nicht tragbar ist. Beträgt der gesamte Finanzierungsbedarf zum Beispiel 150.000 Euro, so zahlt man bei einer Vollfinanzierung ohne Eigenkapital zunächst jährlich rund 1.200 Euro mehr Zinsen (mit einem Zinssatz von vier Prozent gerechnet), als wenn man den empfohlenen Eigenkapitalanteil von 20 Prozent (hier im Beispiel 30.000 Euro) einbringen kann.

 

Als „Hilfe“ bietet sich besonders dann, wenn eben kaum oder gar kein Eigenkapital vorhanden ist, das zinsgünstige Darlehen der KfW-Bank an (KfW-Darlehen). Im Rahmen des Darlehens werden unter anderem zu Beginn auch tilgungsfreie Jahre angeboten, sodass die Belastung für den Kreditnehmer reduziert wird, was eben besonders bei nicht vorhandenem Eigenkapital von Vorteil ist.