Hauskauf Finanzierung

Sie haben sich in eine Immobilie verliebt und wollen auf diese Weise etwas für Ihre eigene Altersvorsorge tun? Dann sollte Ihr erster Gang zu einer Bank gehen um auszuloten ob und wenn ja in welcher Höhe diese bereit ist, Ihnen entsprechende Kredite zu Verfügung zu stellen. Denn anders als bei einem Kredit, den Sie für eine Waschmaschine oder ein Auto benötigen, gibt es eine ganze Reihe von Finanzierungsmöglichkeiten beim Hauskauf.

 

Dabei spielt natürlich auch Ihr verfügbares Eigenkapital eine Rolle, ohne dass ein Hauskauf unter Umständen problematisch sein kann. Ohne dass die Banken einen Risikozuschlag für eine Vollfinanzierung erheben müssen, sollten Sie mindestens 10 % der Finanzierungssumme aus eigenen Mitteln aufbringen. Das muss nicht zwingend Bargeld sein. Auch eigene handwerkliche Tätigkeiten, für die sonst ein Fachmann beauftragt werden müsste, können als Eigenleistung erbracht einen geldwerten Vorteil darstellen, der die Kreditaufnahme reduziert.

 

Dabei gibt es eine gute Möglichkeit Eigenkapital auf der einen Seite und eine günstige Finanzierungsmöglichkeit auf der anderen Seite in Einklang zu bringen. Sollten Sie nämlich bereits einen nahezu zuteilungsreifen Bausparvertrag haben, können Sie diesen in die Finanzierung mit einbringen. Das Bausparguthaben dient als Eigenkapital und das sich anschließende Bauspardarlehen in gleicher Höhe bietet durch den günstigen Zinssatz eine ideale Finanzierungsmöglichkeit beim Hauskauf.

 

Ein Bauspardarlehen ist aber nicht die einzige Möglichkeit, eine günstige Finanzierung für Ihren Hauskauf zu bekommen. Sollten Sie nämlich bereits zwei Kinder haben, können Sie z.B. Darlehen der Förderbanken der Bundesländer beantragen. Diese sind nahezu zinslos und durch den hohen Tilgungsanteil haben Sie bereits nach Ablauf der Zinsbindungsfrist einen stattlichen Betrag aus dem Darlehen getilgt.

 

Ähnlich verhält es sich mit den Darlehen der KfW. Durch die Finanzkrise hat sich der niedrige Zinssatz zwar nicht halten können, doch haben Sie die Möglichkeit auf Antrag eine zeitlich befristete Tilgungsaussetzung zu beantragen. Gerade wenn Sie am Anfang einer Immobilienfinanzierung stehen, ist ein tilgungsfreier Darlehenszeitraum ganz gewiss für Sie eine Entlastung.

 

Anhand dieser Aufstellung können Sie schon ersehen, welch vielfältige Möglichkeiten es für die Finanzierung eines Hauskaufes gibt. Welche dieser und ob eventuell noch andere Alternativen für Sie in Frage kommen, sollten Sie auf alle Fälle vor Abschluss eines Kaufvertrages klären.